Sie befinden sich hier

Inhalt

19.11.2014

Interessengemeinschaft 2.0: Wuppertaler Händler gemeinsam innovativ im Onlinehandel

Wuppertal verfügt nun über einen lokalen Online-Marktplatz, der auch noch den Service der taggleichen Lieferung bietet. 25 Einzelhändler präsentieren hier zum Start ihre Produkte. Für die taggleiche Lieferung sorgt MyCocktail Taxi.

Es war ein besonderer Moment in der CityKirche Elberfeld, in der sich zum offiziellen Start des lokalen Marktplatzes das Projektteam, die Projektpartner und vor allem die beteiligten Einzelhändler - "unsere Handelspioniere", wie die Projektleiter Andreas Haderlein und Christiane ten Eicken gerne bekräftigen - zusammengefunden hatten.

Schließlich hatten alle in den letzten Wochen, teils in Nachtarbeit, auf diesen Moment hingearbeitet. Nach den ersten drei Schulungen, die innerhalb des Projektes angeboten werden, um den lokalen Einzelhandel fit für sog. Multichannelkonzepte zu machen, waren die ersten überzeugt. Sie hatten erkannt, dass Online City Wuppertal ihnen den Schritt in den Onlinevertrieb ermöglicht. "Meine Eltern sind stolz, dass ich nun als nächste Generation diesen neuen Weg beschreite, den wir ohne das Projekt sicherlich nicht gemacht hätten", so Daniela Landi von Juwelier Landi in Vohwinkel. Sie hat in ihrem Stadtteil auch ordentlich die Werbetrommel gerührt, so dass nun bereits vier Vohwinkler mit dabei sind, weitere werden folgen.

25 und mehr
25 Händlerpioniere sind es nun, allesamt inhabergeführte kleinere Geschäfte, die eine Produktauswahl von Mode, Schmuck, Wein, Süßwaren, Leuchten, Küchenzubehör, Bettwaren, Tiernahrung, Künstler- und Bürobedarf, Brautkleider bis hin zu Kunstdrucken anbieten. "Von Beginn an eine gute Mischung", wie Projektmanagerin ten Eicken von der Wirtschaftsförderung findet. Und nicht nur das, innerhalb dieser Gruppe hat sich bereits eine richtige Gemeinschaft begründet, die nun zusammen auch die Marketingstrategie entwickeln will. "Eine Interessengemeinschaft 2.0, die sich nicht über die Zugehörigkeit zu einem Stadtteil oder Straßenzug definiert, sondern durch Ihre Bereitschaft, neue innovative Wege im stationären Einzelhandel zu gehen", so Haderlein, Wirtschaftspublizist und Innovationsberater. Sein Vortrag im Juni 2013 auf Einladung des Rheinischen Einzelhandels- und Dienstleistungsverbandes hatte den Impuls gegeben und so war er als Projektpartner von Anfang an mit am Start.

Die jetzt schon eingeschworene Gemeinschaft hat auch schon ihre erste Juniorbotschafterin: Luzie Kuhnke, Tochter von Händlerpionier Markus Kuhnke/Naschkatzenparadies, hatte akribisch das Logo und den Slogan auf einer Tafel nachgezeichnet, die jetzt vor dem Ladenlokal auf die Online City Wuppertal hinweist. Sie bekam dafür von Projektmanagerin ten Eicken eine Urkunde als Juniorbotschafterin überreicht. Dieser symbolische Akt hat aber durchaus auch einen ernsten Hintergrund, denn der Einzelhandel hat Nachwuchsprobleme. "Wir zeigen, dass der Einzelhandel durch neue Vertriebswege auch im 21. Jahrhundert ein attraktiver und spannender Job bleibt", so Haderlein.

Gut ausgewählte Partner
Auch atalanda-Geschäftsführer Roman Heimbold - extra zu diesem Termin aus Österreich angereist - zeigte sich beeindruckt: "In den anderen Städten (derzeit Hamburg und Salzburg) kocht jeder eher sein eigenes Süppchen. Bewahren Sie sich diesen Gemeinschaftssinn und weisen Sie die Kunden immer wieder daraufhin, dass man bei Ihnen auch online bestellen kann. Wenn man dies in verschiedenen Geschäften immer wieder hört, setzt es sich erst fest." Der Online-Marktplatz war im Projektkonzept gar nicht eingeplant, da man ein solches Unterfangen finanziell nicht hätte stemmen können. Ein Glücksfall war es, dass man über einen Artikel in einem Fachmagazin auf atalanda stieß, schließlich bietet man nicht nur die Plattform für den Marktplatz, sondern auch gleich die nötige Infrastruktur für die taggleiche Lieferung. Die Kosten dafür liegen bei € 5,95, einige Händler subventionieren diesen ab einem bestimmten Warenkorbwert.
Allerdings sieht der Marktplatz auf Wunsch des Projektteams anders aus, als in den anderen Städten. In Wuppertal werden vor allem die Händler selbst nach vorne gestellt.
Auch für die taggleiche Lieferung vor Ort hat man den perfekten Partner gefunden: Den diesjährigen Wirtschaftspreisträger in der Kategorie Jungunternehmen - MyCocktail Taxi. Der Lieferdienst für online bestellte Cocktails verfügt bereits über einen großen Fuhrpark. Geschäftsführer Enno Sefouh ist überzeugt, dass er somit seine Fahrzeuge tagsüber nicht nur besser ausgelastet sieht, sondern auch Teil eines innovativen Projektes ist.

Jetzt geht es weiter
Bei den 25 Einzelhändlern soll es nicht bleiben. "Wir wollen den Wuppertaler Kunden zeigen, dass die Produktbreite und -vielfalt der großen Onlinemarktplätze bereits in der eigenen Stadt verfügbar ist, wir müssen sie nicht von irgendwo herholen", so ten Eicken. Weitere Einzelhändler seien bereits in Vorbereitung ihres "Marktstandes" auf der Online City-Plattform. Man ist sich sicher, dass nun nach dem Start auch einige mitziehen werden.
Im kommenden Jahr geht es dann intensiv an die Zielgruppe der klassischen Onlinehändler, die dann umgekehrt auf die Fläche gebracht werden sollen. Für das sogenannte "Retail Lab" - ein Versuchslabor für verschiedene Multichannelkonzepte (Temporary Shop, Guide Shop, Service Point, QR-Shop, Showroom u.ä.) - ist man im Gespräch mit der Rathaus-Galerie. Dort soll es dann eine zentrale Service- und Rückgabestelle, aber auch einen Drive-in-Schalter geben, den die Einzelhändler auch nutzen können. Zukünftig soll es dann auch möglich sein, seine online bestellten Waren gesammelt dort einfach im Vorbeifahren abholen zu können.

Dateien:
 Launch_OCW_TomVKortmann.jpg (1.0 MB )
 OnlineCity_Eroeffnung-TomVKortmann.jpg (1.0 MB )

Die Online City Wuppertal-"Familie". 25 Einzelhändler, Projektpartner und Projektteam haben den lokalen Online-Marktplatz eröffnet. (Fotos: Tom V Kortmann, auch reprofähig zum Download)

Kontextspalte

Kontakt

Online City Wuppertal
c/o Wirtschaftsförderung Wuppertal AöR

Lise-Meitner-Straße 13
42119 Wuppertal

Telefon: 0202 / 248 07-23
Telefax: 0202 / 248 07-27

teneicken@remove-this.oc-wuppertal.de

atalanda und die Online City Wuppertal

atalanda und die Online City Wuppertal

Lokale Händler aus Wuppertal berichten über ihre Erfahrungen mit atalanda (Film, 2:48 Min.). Hier auch eine Version mit englischen Untertiteln.